Fotobox mieten für deine Hochzeit

Fotobox mieten für deine Hochzeit oder nicht, dass ist eigentlich keine Frage!?

Wer kennt sie inzwischen nicht, die Fotoboxen auf den Hochzeiten. Wer die noch nicht kennt hier ein kurzer Überblick. Die Fotobox ist eine Art Selfiegerät, nur halt etwas größer als ein Smartphone, welches sonst für Selfies genutzt wird. Man muss sich eine Box vorstellen, die mit einem Bildschirm, einer Kamera und oft mit einem Drucker ausgestattet ist.

Der Bildschirm dient meist wie eine Art Spiegel. Man hat die Möglichkeit, sich vor dem Schießen des Fotos selbst zu sehen um sich perfekt zu positionieren. Drückt man den Auslöser läuft meist ein Countdown runter der einem signalisiert, dass gleich ein Foto geschossen wird. Bei den meisten Anbietern werden gleich drei oder vier geschossen. Jeweils allerdings mit ein paar Sekunden dazwischen, damit man eine andere Pose einnehmen kann. Dazu werden oft Accessoires ausgelegt, mit denen man sich verkleiden kann. Dazu zählen Perrücken, Brillen und viele andere lustige Sachen. Wer einen Anbieter sucht, der kann in der Suche einfach Fotobox mieten hochzeit eingeben und schon kommen viele Anbieter.

Wer sich jetzt denkt „was ist so speziell an dem Ganzen“, der hat wirklich noch keie Fotobox erlebt. Denn wie man ja weiß, trinkt der ein oder andere gerne mehr auf Hochzeiten. Das sind meist auch die, die dann als erstes zu so einer Fotobox rennen und sich sehr sehr sehr lustig verkleiden und die lustigsten Positionen einnehmen. Wenn dies dann die anderen Gäste sehen, stürmen meist alle zu dieser Box in der Hoffnung auch ein tolles Bild zu schießen. Denn in der heutigen Zeit sind Selfies einfach normal und gehören zu jeder tollen Erinnerung dazu.

Nachdem man per Fernauslöser oder Touchscreen die Bilder geschossen hat, sieht man die Collage am Bildschirm schon fertig erstellt und hat dann die Möglichkeit sich dann auch ein solches Bild auzudrucken. Hierbei schlagen die Meisten auch zu, denn jeder will diese Erinnerung bei sich behalten.

Wer seinen Gesten dann noch was gutes tun möchte, der stellt diese Bilder noch online in einem passwortgeschützten Bereich, zur Verfügung. Hiebei kann man vermeiden, dass man nach dem Event von jeder einzelnen Person nach den Fotos gefragt wird. Denn eines kann ich versichern, es fragen fast alle nach, wo man die Fotos denn sehen und runterladen kann. Damit spart man sich den Stress. Wer keinen Anbieter vor Ort hat, der kann sich überall hin eine Box schicken lassen und auch wieder abholen lassen. Da sind die Fotobox Anbieter sehr entgegenkommend. Ganz günstig ist der Spaß zwar nicht (Durchschnittlich 300 € inkl. Foto-Flatrate) aber es lohnt sich einfach total. Denn so kann man Pausen auf Hochzeiten, bei denen es etwas zu überbrücken gibt, super füllen.

Ich hoffe ich konnte einen kurzen aber hilfreichen Überblick verschaffen.

Grüße

Eure Plea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.