Minigugl mit Apfelmus und Butterkeks

Jeder, der sie kennt, liebt sie. Sie sind klein, aber fein und man kann kaum die Finger von ihnen lassen. Die Rede ist von den köstlichen und verführerischen Minigugl.

Ich bin ein großer Fan dieser Küchlein. Sie sind flott gemacht, verführen Groß und Klein und schmecken einfach unwiderstehlich. Aus diesem Grund möchte ich meine Begeisterung mit euch teilen. Mein Problem: Es gibt viel zu viele leckere Rezepte und kann mich daher kaum entscheiden, welche Minigugl ich euch vorstellen möchte. Daher fange ich einfach einmal an und lasst euch verführen.

Zutaten für etwa 18 Stück:

30g Vollmilchschokolade

50g Butter

50g Staubzucker

1 Ei

1/2 TL Bourbonvanillezucker

30g Butterkekse

1 TL Kristallzucker

50g Mehl

50g Apfelmus

Zubereitung:

Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. In der Zwischenzeit die Minigugl-Förmchen mit einem Küchenpinsel leicht ausstreichen. Den Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Vollmilchschokolade in einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Butter in einem Topf schmelzen und anschließend gleich mit dem Puderzucker und der geschmolzenen Schokolade zu einer cremigen Masse verrühren. Das Ei und den Bourbonvanillezucker einrühren.

Die Butterkekse fein zerbröseln und mit dem Kristallzucker vermengen. (Wenn die Butterkeksbrösel zu groß sind, kann man diese sehr schwer mit Hilfe eines Spritzbeutels in die Minigugl-Förmchen füllen.) Das Mehl mit den Butterkeksbröseln unter die Masse heben und das Apfelmus einrühren.

Den Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels in die Gugelhupfformen füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel circa 15 Minuten backen. Anschließend aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Kleiner Tipp: Beim Servieren etwas Apfelmus auf die Minigugl anrichten und mit einer Zimt-Staubzucker-Mischung bestreuen – ein köstlicher Nachtisch ist bereit zum Verzehr.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen.

Doei! Doei! Eure Miss Feluna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.